Innovative Haustechnik in Niedrigenergie- und Plusenergiehäusern

Fortbildung für das SHK-Handwerk in Lüneburg und Hannover - Herbst 2011

 

Zukunftsmarkt für das SHK-Handwerk

Faltblatt herunterladen (PDF | 430 kb)
Faltblatt für Lüneburg herunterladen

Die Steigerung der Energieeffizienz ist bei der energetischen Gebäudemodernisierung von
zentraler Bedeutung, denn der Gebäudebestand ist zu drei Vierteln älter als 30 Jahre und
für 40 % des Energieverbrauchs verantwortlich.

In den nächsten 20 Jahren will die Bundesregierung den Wärmebedarf um 20 % reduzieren.
Für Neubauten werden die Anforderungen ab 2018 verschärft, sowohl für Nichtwohngebäude
als auch für Wohngebäude. Die Optimierung der Anlagen-  technik mit effizienten Systemen
sowie die Einbindung erneuerbarer Energien spielen dabei eine wesentliche Rolle.

 

 

Nach oben

Zahlen & Fakten

Faltblatt herunterladen (PDF | 430 kb)
Faltblatt für Hannover herunterladen

Projekttitel

Innovative Haustechnik in Niedrigenergie- und Plusenergiehäusern

Inhalt

Die Kursinhalte und die Durchführung werden von einem Team des Instituts für energieoptimierte Systeme der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel angeboten. Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen und umfangreiche Qualifikationen:

  • Entwicklung und Anforderungen an die  Haustechnik in Niedrigenergie- und  Plusenergiehäusern
  • Konzepte zur Wärmeverteilung und  Wärmeübergabe
  • Komfortlüftungsanlagen mit  Wärmerückgewinnung
  • Konzeption und Auslegung der  Wärmeerzeugung in Niedrigenergie- und Plusenergiehäusern

Zielgebiete

Niedersachsen

Kerninstrumente

Praxisorientierte Schulungen 

Förderung

Die Maßnahme wird finanziell unterstützt durch den Europäischen Sozialfonds, im Rahmen der Weiterbildungsoffensive für den Mittelstand (WOM) des Landes Niedersachsen.

Laufzeit

Oktober bis Dezember 2011

Website

Keine eigene Website, Link zur Anmeldung

targets Aufgaben

inhaltliche und organisatorische Durchführung der Schulung

Nach oben

Ziele

Die herstellerneutrale Fortbildung umfasst vier Schulungstage und bereitet den SHK-Fachbetrieb auf die zukünftigen gesetzlichen Rahmenbedingungen und neue Technologien vor. Zielgruppen sind Betriebsinhaber, Meister und Kundendienstmonteure des SHK-Handwerks in Niedersachsen.

Nach oben

Partner

Fachverband Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Niedersachsen

Nach oben

Ansprechpartner

Andreas Steege

Adresse

target GmbH
HefeHof 8
31785 Hameln

Telefon

05151 403099-0

Fax

05151 403099-1

E-Mail

steege(at)targetgmbh.de

Die Maßnahme wird finanziell unterstützt durch den Europäischen Sozialfonds, im Rahmen des Programms Weiterbildungsoffensive für den Mittelstand (WOM) des Landes Niedersachsen.