Meldung vom

Net-Zero-Fachtagung in Hameln: der große Sprung nach vorn

Modernisierung im Geschosswohnungsbau: kostengünstig, warmmietenneutral, nachhaltig

© design@in-fluenz.de, 2017

Am 9. Dezember 2019 findet in Hameln die Fachtagung Net Zero – Industrielle und CO2-neutrale Sanierung im Geschosswohnungsbau statt. Veranstalter sind die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die ecoworks GmbH. Die target GmbH ist für Organisation und Durchführung zuständig; teilnehmen werden u. a. Claudio Griese, Oberbürgermeister der Stadt Hameln; der Niedersächsische Umweltminister Olaf Lies sowie Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Geschäftsführung der dena. Die Wohnungswirtschaft steht vor großen Herausforderungen, da das Energiekonzept der Bundesregierung bis zum Jahr 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand fordert. Die entscheidende Frage lautet: Wie lassen sich kostengünstige, warmmietenneutrale und nachhaltige Modernisierungen im Geschosswohnungsbau umsetzen?

 

Kurze Sanierungszeiten, niedrige Sanierungskosten

Dazu wurde in den Niederlanden das sog. Energiesprong-Konzept entwickelt: Sanierungen auf Basis digitaler, standardisierter Prozesse mit industriell vorgefertigten Bau- und Haustechnikelementen. Ziel ist die hochwertige energetische Modernisierung im Net-Zero-Standard, mit kurzen Sanierungszeiten und niedrigen Sanierungskosten. Im Rahmen der Fachveranstaltung wird das Net-Zero-Konzept praxisnah vorgestellt. Zielgruppen sind: Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Entscheidungsträger in Kommunen, Architektur- und Planungsbüros, Energie- und Klimaschutzagenturen sowie Investoren im Wohnungsmarkt.

 

Kontakt

target GmbH
Tobias Timm
Hefehof 8
31785 Hameln
timm(at)targetgmbh.de
05151 403099-6